the Hellboard
Zum Portal Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

the Hellboard » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 245 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: 01:42 Uhr oder so
L0s'][' S0uL

Antworten: 8.132
Hits: 8.048.073
09.08.2006 00:58 Forum: Offtopic


01:00 Uhr

Ein kleiner Eintrag im Forum meinerseits. Irgendwie hatte ich gerade tierisch BOCK, wieder mal meinen Senf hier reinzudrücken. Ist das dann Belästigung?

01:01 Uhr
Thema: Welche Religionen sind vertreten [2006]
L0s'][' S0uL

Antworten: 137
Hits: 149.712
18.12.2005 14:17 Forum: Religion und Magie


Verräter... heulen Lass sie doch weiter suchen... großes Grinsen
Thema: Welche Religionen sind vertreten [2006]
L0s'][' S0uL

Antworten: 137
Hits: 149.712
18.12.2005 04:30 Forum: Religion und Magie


Und manchmal kriechen sie doch aus ihren Löchern...
Thema: Die ganze Wahrheit über das Hellboard...
L0s'][' S0uL

Antworten: 45
Hits: 58.422
18.12.2005 04:08 Forum: Offtopic


Übersetzungen haben zum Ziel, den Text akkurat in eine andere Sprache zu übersetzen. Sollte soweit klar sein. Dass damit aber nicht nur die Worte gemeint sind, sondern ebenfalls der SINN und ZUSAMMENHANG hinter dem ganzen Buchstabenwust, das scheint der eine oder andere bei seinen sprachlichen Amokläufen hin und wieder zu vergessen. Jene beiden Komponenten sinngemäß zu übertragen ist wiederrum ein Ding, zu dem es Sprachgefühl bedarf und Gefühl ist nicht Logik. Die Grammatik ist der logische Teil, zugegeben. Aber auch da macht die Sprache (und da ist es egal welche) ihre Ausnahmen.

Nachtrag:
Und was das "Zufallsgeneriert-Sein" jener oben genannten Übersetzungen angeht, bin ich mir nicht sicher, ob da nicht ein kleines bischen Zufall dabei ist - aber der Zufall ist ja nur das Synonym, dass der liebe Gott wählt, wenn er inkognito bleiben will. Und da der liebe Gott das Hellboard hassen müsste, angesichts der Tatsache, was hier so rumläuft, ist die Übersetzung vielleicht garnicht so zufällig, wie sie bisweilen zu sein scheint... großes Grinsen
Thema: Die ganze Wahrheit über das Hellboard...
L0s'][' S0uL

Antworten: 45
Hits: 58.422
18.12.2005 03:03 Forum: Offtopic


Logik ist nicht gleich Übersetzen. Da sind schon viele dran gescheitert... aber erschreckend ist es allemal. großes Grinsen
Thema: Eure Lieblingssongs
L0s'][' S0uL

Antworten: 199
Hits: 293.482
18.12.2005 03:01 Forum: Musik


Hauptsache ma' gespammt! Lasset die Postings in die Höhe schießen!

* Rammstein - Benzin
* Rammstein - Rosenrot
* Atreyu - Right side of the bed
* Atreyu - This flesh a tomb
* Atreyu - Nevadas grace
* Paradise Lost - Erased
* Paradise Lost - Forever After
* Kotiteollisuus - Tämän taivaan alla
* Megaherz - Herzblut
* Megaherz - Glas und Tränen
* Megaherz - 5ter März
* Velvet Acid Christ - Murder the world

Ein kurzer Abriss dessen, was meine Ohren an Klängen berauscht...
Thema: Die ganze Wahrheit über das Hellboard...
L0s'][' S0uL

Antworten: 45
Hits: 58.422
18.12.2005 02:51 Forum: Offtopic


Tja, würde ich mal sagen, scheiße war's. Und wieder geht ein Haufen an Illusionen unverhofft und rapide den Bach hinunter... Kacke, jetzt bin ich aber deprimiert...
Thema: Lucas Rockt seine Familie !!!
L0s'][' S0uL

Antworten: 42
Hits: 43.553
09.05.2005 20:33 Forum: Offtopic


großes Grinsen Am Arsch, Alter, wie heftig!

Nee, mal im Ernst, da muss vorher irgendwas nicht ganz richtig gelaufen sein. Der kleine spinnt und zwar komplett. DAS nenne ich verkorkste Saat. Oder verkorsten Boden? Was auch immer der Grund ist, ich glaube kaum, dass der nochmal ruhiger wird. Aber wie es scheint, hat er ja alles, was er braucht.

Vielleicht ist er aber auch von Grund auf ein richtiges Arschloch? großes Grinsen Ob das was wird?
Thema: 60 Jahre Kriegsende
L0s'][' S0uL

Antworten: 28
Hits: 32.145
09.05.2005 20:12 Forum: Politik und Gesellschaft


@Lord Abyssos:
Vielleicht habe ich doch noch das eine oder andere Detail zu überdenken... Versteh' mich aber bitte nicht falsch. Ich bin weiß Gott kein Befürworter einer Praxis, wie es Nazis gehalten haben. Vergessen werden darf alles nicht, auch das habe ich nicht gemeint. Ich meine nur, dass wir imme noch ständig unter dem Daumen stehen, als seien wir heute schuldig. DAS kotzt mich an. Aber ich glaube, was das Thema angeht, könnten wir uns alle ewig im Kreise drehen, hm? unglücklich
Thema: 60 Jahre Kriegsende
L0s'][' S0uL

Antworten: 28
Hits: 32.145
08.05.2005 13:20 Forum: Politik und Gesellschaft


@Spanky: Danke für den heißen Tipp. smile Aber in die Riege von Bastarden gehöre ich mit Sicherheit nicht. Vielen Dank trotzdem für den Hinweis. Vielleicht war es doch ein wenig krass formuliert.

Ich bin keine Rechter, ganz gewiss nicht. Ich meine nur, dass es vorwärts gehen muss. Natürlich darf sich der Scheiß nicht wiederholen. Ich meine auch nicht, dass wir vergessen sollen, dass auch nicht. Aber immer nur zu zeigen, wie scheiße wir waren, kann es das sein? Das war meine Frage. Es war scheiße, Kriege sind immer eine schlimme Sache und führen zu nichts, keine Frage. Es gab nichts gutes an diesem Krieg, nur Leid und Schmerz. Verloren haben alle: Verwandte, Freunde, Geliebte, Menschlichkeit. Ein Los, das wir alle haben und es mit uns tragen. Machen wir das beste drauß.'. Versteht mich bitte nicht falsch.
Thema: soziale ungerechtigkeit
L0s'][' S0uL

Antworten: 38
Hits: 40.343
08.05.2005 06:10 Forum: Politik und Gesellschaft


Dieser sog. "Gerechtigkeitsgedanke" ist nichts weiter als ein "leicht" verdrehter Neid, der nur soviel aussagt wie: "Was du hast, will ich auch." Mal ein ganz anderer Gedanke, als der allgemein propagierte Müll, von Wegen "alle Menschen haben das gleiche Recht". Manche Menschen sind eben einfach gleicher als andere und dieser Status "gleicher zu sein" als andere ist wiederrum von deinem Geld abhängig. Ist das denn normal?! Glück wird von deinem weltlichen Besitz abhängig gemacht und definiert als das, was du hast, anfassen kannst. Man lernt doch ab und an Dinge zu schätzen, die man nicht anfassen kann. Ich habe mich auch mal mit so einem Penner am Bahnhof unterhalten. War eher eine unfreiwillige Angelegenheit. Eígentlich wollte ich weg, aber... tja... wollen und tun, zwei paar Schuhe. Wie dem auch sei, bis mein Zug kam, hat er mich ziemlich eingedeckt mit Dingen, die nachdenklich machen können, wenn man darüber nachdenkt. Es ist immer mehr gewesen, als das, was du anfassen kannst. Glück ist verdammtnochmal mehr als Materie. Wenn du deine Zeit ausfüllen kannst, MIT WAS AUCH IMMER und es dich glücklich macht, zumindest für den Moment, nicht für dein Leben (denn das ist pseudo-philosophische Scheiße à la "Erkenne dich selbst! Sei du selbst!"), dann ist es doch geil ohne Ende. Was willst du mit dem Ende, wenn du die Nähe haben kannst? Glücklich am Ende... Glücklich im Moment. Nichts besseres gibt es meiner Meinung nach.
Wenn "soziale Gerechtigkeit" darin besteht, nicht im Müll wühlen zu müssen, sondern, einkaufen gehen zu können, dann ist jeder im "gerechten Zustand", der arbeitet. Aber nicht jeder, der arbeitet ist "gerecht". Aber ist jeder, der arbeitet, auch wohlhabend? Diverse "Wohlhabende" sind Kleptomanen; sie klauen und wandern ein, bis sie löhnen und wieder freikommen. Toll... die, die klauen, weil sie leben müssen, nicht, weil sie es wollen, die wandern ein und verrecken. Oder werden direkt erschossen. Sehr gerecht.
Glück ist ein sehr, seeeeehr dehnbarer Begriff und hängt immer vom Standpunkt derer ab, die ihn definieren, die den betrachten, der "glücklich" ist und vom Standpunkt derer, die tatsächlich "glücklich" sind. Es ist immer der eigene Standpunkt, der einem die Sicht auf das ganze verbauen kann. Und was ungerecht ist, ist ein Begriff der von denen geprägt wurde, die schlicht und einfach neidisch sind, auf die, die mehr haben und das ist die wohlhabende Schicht. Der Rest denkt nicht über "Ungerechtigkeit" nach. Der Rest macht sich berechtigte Gedanken darüber, wie er über die Runden kommt und seinen neuen Tag erlebt, gestaltet und ÜBERlebt. Für Gerechtigkeit/Ungerechtigkeit, Sozial/Unsozial und andere Begriffe derart bleibt da einfach kein Platz. Solche Gedanken sind ein Produkt des Geistes, der nicht weiß, wohin mit seiner Energie. Es gibt genug eigene Probleme, um die man sich scheren kann. "Ein jeder kehr' vor seiner Tür, da hat er Dreck genug dafür." Oder so ähnlich... Sie leben und sie sind. Nachdenken kannst du dann, wenn du Zeit hast. Hast du sie nicht gehen dir ALLE Gedanken durch den Kopf, nur keine Gedanken über soziale Ungerechtigkeit. Das ist jetzt kein Angriff. Nur so ein Gedanke, erwachsen aus viel Zeit. Vieeel Zeit... Und einem aufklarenden Kopf... Guten Morgen HB, es ist 06:07 Uhr! Und wie geht es euch?
Thema: 60 Jahre Kriegsende
L0s'][' S0uL

Antworten: 28
Hits: 32.145
08.05.2005 05:43 Forum: Politik und Gesellschaft


Am ARSCH!!! Soviel dazu. Was wollen wir noch mit diesem Krieg? Syn hat recht. Was wollen wir noch damit? Hm? Nichts. Was haben wir mit diesem ganzen Scheißdreck zu tun, hm? Einen Scheiß und zwar einen ganz, ganz feuchten noch dazu! Wer von uns war dabei? Niemand! Wer von uns hat die ganze Tragödie miterlebt? Niemand! Wer von uns weiß, bitteschön, was unsere Vorfahren miterleben mussten, hm? Niemand!!!
Was wir wissen ist:

-Es war furchtbar!
-Es war brutal!
-Es war schlimm!
-Es war grausam!
-Es war menschenverachtend!
-Es war mies!
-Es war unlogisch!
-Es war kacke!
-Es war rechts!
-Es war...

Hm-hm. Ich zweifele das alles nicht an. Aber was wissen wir wirklich über die Geschehnisse? Nur das, was uns berichtet wurde und die Geschichte "wird immer von den Siegern geschrieben" (Lord Syn). Wer übrig bleibt am bittren' End', der schreibt was war ist, verschlimmert, was klar ist, vergewaltigt, was da ist. Unsere Zeit wird gekillt. Wir sitzen auf einem Haufen Müll, den wir nicht verzapft haben, den wir denen zu verdanken haben, die heute nicht mehr alleine scheißen gehen können! Diese ganze Kacke geht mir tierisch auf den Geist! Was wird besser, wenn ich ständig den scheiß Finger in die Wunde drücke und zeige, was absoluter Mist war, hm?! Ein verfickter SCHEIß wird besser!!! Wie oft muss man das eigentlich noch sagen?! Aus den Fehlern können wir lernen! Dazu sind sie perverserweise da!!!

Ich verabscheue die Taten unserer Nationalsozialisten von damals wie heute und von mir aus sollen sie alle in der Hölle schmoren, es ist mir gleich, ob sie langsam verrecken, oder schnell, hauptsache sie tun es.
Eine Tatsache ist es, dass wir für das geradestehen müssen (quasie stramm), was sie verschissen haben. Und immer wieder wird uns klar gemacht, wie scheiße wir doch sind. Kann es das sein? Ich glaube nicht. Wieso sind wir eigentlich immer nich Nazis für das Ausland? Ich denke nicht, dass wir das sind! Wieso zum Geier hat es immer das gleiche Muster?! Wir sind scheiße. Punkt. Nachdenken? Fehlanzeige! Hirn? Fehlanzeige! Immer nur sagen, was Müll war, führt nicht zur Besserung. Wie wäre es mit Zukunft? Wie wäre es damit, mal einen Moment nur von dieser Vergangenheit wegzuschauen, wie wir es so toll gelernt haben und unsere Augen in die Zunkunft zu richten? Die gibt es auch noch! Ich brauche keine Vergangenheit, um zu wissen, was ich verkackt habe. Ich brauche eine Zukunft, um zu wissen, was ich richtig machen kann.
Verdammt nochmal, was soll das? Immer wieder 2. WK hier, 2. WK da... Fragt doch mal Sechstklässler, was die so über den zweiten WK wissen. Antwort: "Wer ist denn A.H.?" Das nenne ich doch mal genial... So ein Fuck! Blöder und gleichzeitig besser kann man es nicht ausdrücken! Wer ist meine Vergangenheit? Im Gegensatz zu dem ist doch dieser ganze Erinnerungswahn ein leiser Furz... Und den interessiert wirklich kein Schwein.

Mal im Ernst: Gedenkt ihr jeden Tag der Opfer des WKII? Gedenkt ihr jeden Tag der bemitleidenswerten Menschen, die ihr Leben ließen für... was?
Diese ganzen Bekenntnisse für die Menschlichkeit sind Humbug und Heuchlerei für ein besseres Gewissen, dass vergewaltigt wird für einen Zweck, der nur dem dient, der ihn erdenkt: für einen selbst und der wiederrum denkt nicht an das, was was, sondern an das, was wird und das ist die Zunkunft. Und auf die kommt es doch an. Was kann sein! Nicht "was hätte sein können, wenn denn nicht gewesen wäre".
Diese Heuchelei von wegen Gedenken hier, Trauer da ist das Allerletzte. Es empfindet sie niemand. Keiner setzt sich hin und weint, wie sie es tun. Gewissenserleichterung, Ablass im profanen Sinne, emotionales Abführmittel mit dem Ziel der Magersucht als Perfektion. Eine absolut kranke Vision... verdrehte und ausgeschwitzte Reste dessen, was wir uns erdenken, nur, um mit niemandem zu kollidieren, der gerade der Checke ist. Trendsetter im Weltschmerz. Was gerade anpisst, muss alle anpissen. Wen hat in Zeiten des WTC der Nationalsozialismus interessiert? Kann mir das mal jemand sagen? Auch da sind Menschen gestorben. Natürlich werden jetzt diverse Typen sagen, es waren im WKII mehr Menschen, aber wie kacke ist das denn? Menschenleben in ZAHLEN miteinander vergleichen? "Aber das Leid war viel größer!" BULLSHIT!!! Alles schon gehört! Leid ist nicht vergleichbar und wenn es darum geht, es zu vergleichen, leidet jeder am meißten... Wie übel kann ein Mensch eigentlich sein? Leid kann nicht verglichen werden. Menschenleben können nicht verglichen werden. Alle 15 Sekunden verhungert in Afrika ein Kind. Überall auf der Welt toben Kriege. Immer wieder werden Menschen in Amerika erschossen, Menschen verrecken in Russland, Deutschland und Japan an Krebs, wie überall auf der Welt. Wieiviele Leute weinen um diese Opfer? Wer kreischt hier laut auf und baut ein Denkmal mit der Größe eines Fußballfeldes und diskutiert und noch darüber, wer es bauen darf und wer nicht, wer Material liefern darf und wer nicht? Wer kackt dafür rum? Wie beknackt können Leute sein?

Um es mal so zu sagen: Meine Eindrücke sind alles andere als konform mit dem, was sonst so um mich herum abgeht. Aber da bin ich garantiert nicht alleine. Ich bin kein besonderer Mensch, auch wenn man mir das versucht hat einzubläuen. Das gilt für alle. Die restliche "Menschheit" wird uns keine Träne nachweinen, wenn wir verschimmelt sind. Niemand wird kreischen, wenn wir an Krebs verenden, im Straßenverkehr unser Leben gelassen haben oder dummerweise mit einer Kugel im Kopf auf dem Asphalt verenden. Klar, wir haben unser scheiß Leben nicht in einem Ofen gelassen, aber unser Leben war immer noch ein Leben und wenn das endet (ob phyisch oder psychisch), wer weint uns dann nach? Die Menschheit? Ist ein Mord an einem Menschen nicht genauso ein Verbrechen an der Menschheit, wie der an Millionen? Ein Mord bleibt ein beendetes Leben, ein Toter ein Toter und die Menge spielt keine Rolle. Wer weint uns nach, wenn wir brutal gehen? Kein Schwein. Bedarf es etwa eines Images, dass man heult, wenn jemand verreckt? Den Opfern der französischen Revolution weint keiner nach, das gilt für alle Opfer einer Revolution. Opfer werden nur dann beweint, wenn der Sündenbock ihren Tod veranlasst hat, besudelt mit dem Blut derer, die zu feige sind, sich ihre eigene Unfähigkeit einzugestehen. Und die Geschichte wird nur von den Siegern geschrieben, wie Syn schon sagte. Solange wir uns bereitwillig bücken und uns von denen in den Arsch ficken lassen, die nicht fähig sind, ihre eigenen Probleme zu erkennen, werden wir ewig der Sündenbock der Welt sein, für das, was andere verkacken und nichts mit dem zu tun haben, was ansteht. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit ein bischen... nur ein ganz, ganz, ganz kleines bischen... ZUKUNFT??????!!!!!!!!!
Thema: 01:42 Uhr oder so
L0s'][' S0uL

Antworten: 8.132
Hits: 8.048.073
08.05.2005 04:32 Forum: Offtopic


Es ist nun 04:21 Uhr... Zeit und mehr als das für eine Rückkehr in's HB.

Lange genug abwesend gewesen und nun... tja... da bin ich wieder. Eingetreten in Welten von Freiheit, ziemlich besoffen und ansonsten gut gelaunt sage ich ein "HALLO!!!" an das Hellboard, das, genauer betrachtet, alles andere ist, als eine Hölle. Mehr ein Haven (die Schreibweise war schon so gemeint), ein sicherer Hafen, ein Ort der Einkehr, Zuwendng, Sicherheit, Heimkehr... Hallo, Leute.

Partys haben was geiles an sich. Überall nur lachende Gesichter und alles, was du tust, ist akzeptiert; auch, wenn man dir dafür in der kalten Realität auf die Fresse schlagen würde, die einen Dolch in die Magengrube rammen würde, eine Pistole an die Stirn drücken würde... so haben Partys doch immer was...
Beleidigungen - Jokes. Komplimente - Alk. Freaks - Alltag. Gesinnung - Nebensache. Spaß - Front. Willkommen im Krieg des Amusement! Eine Tatsache, die jedem bekannt ist. Aber warum artet es immmer derart aus, dass Leute räumen dürfen, bis zum Schluss? Nett...

Scheiß auf den Suff. Was am Ende bleibt, ist eine Stille... ohrendbetäunbend, nervenzerfetzend und gefüllt mit Gedanken derart, was man NICHT hätte trinken sollen. Aber was hat man am nächsten Tag? --> Übelkeit, Appetitlosigkeit, Schwindel, die Hitze, Bocklsigkeitm Faulheit und sonstigen Mist, den man sich so teuer erkauft, dass man gerade (wenn man es nicht schonmal getan hat, nochmal) kotzen müsste. Den Scheiß kann man auch anders haben. Aber es sind die Menschen, die man sich ersehnt. Und sucht sich die nicht jeder selbst?

Listening to music, drunk and alco-stupid... 04:32Uhr und kein Ende in Sicht.

Eine Seele auf Suche... lost but unbroken... (Wo geht's lang?)

L0s'][' S0uL
Thema: Rammstein
L0s'][' S0uL

Antworten: 22
Hits: 22.349
14.09.2004 22:57 Forum: Musik


Zitat:
Original von MoD3000
was soll es sein? Ein Haufen mit schlechten Kindheitserfahrungen und einem ambivalenten Verhältnis. Wie erklärt sich das "STIRB" mit "Mutter gib mir Kraft"?


Ich glaube kaum, dass du bei Rammstein-Texten so tief in die Interpretation einsteigen solltest. Man kann allgemein viel interpretieren, was andere Menschen von sich geben. Kennst du keine Hintergründe, geht es meistens schief. Vielleicht haben sie ja auch mit den Texten nicht viel sagen wollen? Kann ja auch passieren. Gut, vielleicht ist Rammstein - Mutter jetzt kein Beispiel dafür, aber hast du dir mal "Rein - Raus" von Rammstein reingezogen? Es ist ziemlich offensichtlich WAS hier gemeint ist und wer diesen Song interpretiert ist, verzeihung, ein Idiot und hat den Sinn einer Interpretation nicht verstanden. Aber egal, Rammstein ist eine saugeile Band. Da kann mir jeder erzählen, was er will. Ich finde sie geil.
Man muss nicht alles interpretieren oder auseinandernehmen, was man in die Finger kriegt, wirklich nicht. Denn das WIRD schiefgehen und am Ende bist du der Depp.

np: Rammstein - Bestrafe mich

L0s'][' S0uL
Thema: Tatoo's
L0s'][' S0uL

Antworten: 132
Hits: 230.971
14.09.2004 22:50 Forum: Lifestyle


@Fichtel:
Achwas... So ein schöner, schwerer Nasenring hätte doch was. Oder an den Augenbrauen.

Topic:
Natürlich könnte man sich ein "Fuck You!" von oben nach unten laufend auf den rechten Mittelfinger tätowieren lassen (oder wie schreibt sich der Käse?). Dann kann man sich die Worte sparen.

Oder wie wäre es mit einem Fadenkreuz auf der Stirn? Sähe das nicht hinreißend aus? großes Grinsen

Nee, schon okay, aber hey... So ein Strichcode im Nacken wäre schon was geiles. Die dummen Gesichter der Menschen außenrum müssen schon schicken, das Problem ist nur, was macht man, wenn man das Teil leid ist? Irgendwann hat es seinen Reiz verloren. Vor allem: Was verbindet man damit? Steckt da eine Lebenseinstellung (zumindest partiell) dahinter, oder aus Schickung? Hey, die Idee ist geil, Zombie85, aber ich wette, du wärest nicht der erste...

L0s'][' S0uL
Thema: Für was würded ihr sterben?
L0s'][' S0uL

Antworten: 62
Hits: 66.800
14.09.2004 22:40 Forum: Offtopic


Ich würde für nichts sterben wollen. Der Grund ist der, dass nur wenige Menschen mein Opfer zu schätzen wüssten. Am Ende würden sie doch auf mein Opfer spucken und ich denke, das gilt für jeden hier, für beide Seiten, für diejenigen, die sterben und die, die spucken. Ich glaube kaum, dass ein Opfer für Ruhe und Frieden als das geschätzt würde, was es ist. Jemand verbläst sein Leben für etwas, was sich jeder scheinheiliger- und heuchlerischerweise wünscht. Denn nichts wird so gerne diskutiert, wie Probleme, Streitigkeiten. Wie gerne tragen wir doch alle nach, das "Vergeben" haben wir vergessen und Rache nehmen wir alle doch nur allzugerne. Dabei sollte ein "Es tut mir leid" doch reichen, wenn es ernst gemeint ist. Ein wenig Offenheit würde uns allen gut tun. Nichts hasse ich mehr, als durch Hintertüren zu erfahren, was andere von mir denken. Das macht mich wahnsinnig und ziemlich sauer. Gut, wie dem auch sei, dafür sterben wollte ich aber auch nicht.
Wenn ich verrecke, dann bitte eines natürlichen Todes, ein letzter Atemzug mit geschlossenen Augen; auch wenn es tatsächlich Menschen geben soll, die mir etwas ganz anderes an den Hals wünschen oder es liebend gerne selbst tun würden (denn sie meinen, sie fühlen sich im Nachhinein besser... psychopathisches Pack!).
Der Freitod für andere Menschen oder für abstrakte Ideale hat noch niemandem genutzt, im Gegenteil, er hat nur weiter Trauer, Missgunst und Hass gesät. Und das kann unmöglich Ziel eines solchen Todes sein.

L0s'][' S0uL
Thema: noch ein kopfloser Ami!
L0s'][' S0uL

Antworten: 35
Hits: 35.744
24.06.2004 13:13 Forum: Politik und Gesellschaft


Zitat:
Original von blackrider
naja pervers? ich hab kA mir ist es egal.. ich finds perverser leute hinter
irgendwelchen drahtverschlägen verrotten zu lassen wies die westlich welt öfter mal gemacht hat... aber egal.. es sind ISLAMISTEN SIE SIND PERVERS! .. -.- *kopfschüttel*

Ich will es nicht auf die Islamisten schieben. Beide Seiten tragen zur Grausamkeit bei. Ich finde es allgeimein pervers, was Menschen sich antun. Das ist das Perverse in meinen Augen. Ich schiebe es nicht einer Partei zu. Sie schenken sich beide nichts und wenn sie sich dabei gut fühlen und Menschen für hehre Ideale sterben müssen, soll es mir recht sein, solange sie ihre Probleme für sich behalten. Natürlich ist es Mist, dass Iraker hinter Stacheldrahtzaun mit Tüten auf dem Kopf sitzen und ihre Söhne in den Armen halten, die noch nicht mal ihren Namen sagen können. Krieg allgemein sind beschissen. Ich frage mich allerdings immer noch wie Amerika sich das Recht rausnehmen konnte, Weltpolizei zu spielen. Letzten Endes ist es doch nur das Öl. Money makes the world go round! Zudem noch ein kleiner Komplex der Führer der Staaten, das erschafft perverses. Beides ist scheiße. Ich stehe weder hinter Amerika, noch hinter dem Irak, das nur so am Rande. Versteht mich bitte nicht falsch. Ich befürworte keine der beiden Vorgehensweisen.

L0s'][' S0uL
Thema: noch ein kopfloser Ami!
L0s'][' S0uL

Antworten: 35
Hits: 35.744
23.06.2004 20:54 Forum: Politik und Gesellschaft


Ich finde sowas pervers. Für mich zeichnet sich damit eine Welt ab, in der wir leben. Kann das denn gut sein? Hallo, wie bescheuert muss man eigentlich sein? Klar, manchesmal ist es besser, seinem Gegenüber den Schädel einzuschlagen,weil sonst keine Ruhe einkehrt, aber es muss unseren Herren mit den Kopftüchern und den AKs klar sein, dass es schreckliche Rache geben wird. Dieser Kreislauf wird nicht aufhören. Schöne neue Welt kann ich dazu nur sagen. Was für eine Scheiße...

L0s'][' S0uL
Thema: Karma Poparma
L0s'][' S0uL

Antworten: 3
Hits: 6.427
23.06.2004 20:31 Forum: Literatur


Wer denkt sich sowas aus? Ich meine... Geschichtchen, Erzählungen und weíß der Teufel was sonst noch in Ehren, aber was für ein Nonsens ist DAS? Hey, lachen musste ich, aber... Was willst du uns mit dieser Geschichte mitteilen?

L0s'][' S0uL
Thema: Homunculi?!?!?
L0s'][' S0uL

Antworten: 7
Hits: 9.748
Homunculi?!?!? 08.06.2004 12:30 Forum: Literatur


Greetings!

Mal 'ne Frage an all die, die sich in Sachen Literatur ein wenig auskennen... Was zum Henker sind Homunculi? Hat da jemand hier'n Link zu dem Thema? Ich such wie ein blöder aber irgendwie will ich aus dem ganzen angebotenen Kram nicht schlau werden.

Hat irgendjemand eine brauchbare Definition zur Hand? Ihr würdet mir da wirklich sehr weiterhelfen. Ich sitze hier für Deutsch in der Schule und suche, werde aber nicht fündig. Irgendwer gescheiter als ich es bin?

L0s'][' S0uL
Thema: Ein paar Bilder von Euch allen
L0s'][' S0uL

Antworten: 4.009
Hits: 4.547.065
10.05.2004 18:57 Forum: Offtopic


Leck mich am Arsch... Der Avatar schaut krank aus! Das sollst wirklich mal du gewesen sein? Oha! Genial! großes Grinsen

L0s'][' S0uL
Thema: Genmanipulation
L0s'][' S0uL

Antworten: 21
Hits: 21.549
28.03.2004 15:34 Forum: Naturwissenschaften


Zitat:
Original von Lord Braindead
das dumme ist nur das wir wenn es soweit kommt garantiert jedes andere leben auf der erde mit uns nemen ausser vielleicht ein paar genmanipulierten 2m kackerlacken


Und all das nur wegen diesem bescheuerten, menschlichen Stolz...

L0s'][' S0uL
Thema: Sind Egoshooter Gewalt foerdernd?
L0s'][' S0uL

Antworten: 67
Hits: 72.056
28.03.2004 15:32 Forum: Geisteswissenschaften


Zitat:
Original von Lord Braindead
Now zogging: Battlefield Vietnam


Passt auf! Der geht bald nach Vietnam und fängt einen Krieg an! Zu Hilfe! Er wird uns alle töten!

L0s'][' S0uL
Thema: Genmanipulation
L0s'][' S0uL

Antworten: 21
Hits: 21.549
28.03.2004 15:22 Forum: Naturwissenschaften


Zitat:
Original von Lord Braindead
Genmanipulation könnte man dabei aber auch als eine Form der Anpassung empfinden


Denke ich auch. Es ist die schnellere Anpassung an die Umgebung, die sich immer schneller wandelt; wieso, das sei mal dahingestellt. Der Mensch verändert seine Umwelt und um dieser Veränderung stand zu halten, muss sich der Mensch auch verändern. Allerdings, Damokles sagte es bereits, ist das die Abkopplung von der Evolution und das Auskoppeln aus einem Programm, dass uns auf natürlichem Wege aussortiert hätte. Und angesichts dieser Tatsache ist es mehr als nur verständlich, dass wir unsere Chance nutzen, zu überleben. Ich habe in dieser Hinsicht nichts dagegen. Überleben wollen wir doch alle, und da können wir Menschhass und Verachtung posen, soviel wir wollen. Ich möchte damit aufhören (Ich tue es seit einer gewissen Zeit).

Zitat:
Original von Lord Braindead
ich hätte nichts dagegen wenn es uns nutzen bringt warum nicht? wir sind nicht durch ethik zur dominanten rasse geworden sondern durch das nutzen von chancen


Ohja... Nur wie wir sie nutzen, dass wird so die Sache...

Ich habe für "Nein" gestimmt. Solange wir nicht fähig sind, uns selbst zu kontrollieren, sollten wir garnicht erst anfangen, anderes kontrollieren zu wollen. Es wird grundsätzlich in einem Fiasko enden. Natürlich kann man die Gentechnologie auch für gutes nutzen und das wird man auch tun, aber diese Art der Nutzung wird nur die Spitze des Eisberges sein. Gentechnologie wird genutzt werden, solange sie auch zum Guten genutzt wird, ist's mir recht. Ich sage nicht, dass wir vernünftig genug sind, ich sage nur, dass wir sie nutzen sollten, wenn man sie auch zu unser aller Vorteil nutzen kann; wenn natürlich wieder nur ein kleiner previligierter Anteil der Gesellschaft davon gebrauch machen kann, sieht das ganze wieder anders aus.

L0s'][' S0uL
Thema: Sind Egoshooter Gewalt foerdernd?
L0s'][' S0uL

Antworten: 67
Hits: 72.056
28.03.2004 15:06 Forum: Geisteswissenschaften


Zitat:
Original von ultraflip
die spiele bringen einen aber auf komische ideen. hätte ich nie einen pc gehabt würde ich sicher nicht ab und an den wunsch verspüren gewisse menschen mit einer kettensäge in der mitte durchzuschneiden.


Meinst du das ernst? Ich wette mit dir, du hättest auch so das Bedürfnis gehabt, irgendwann. Da spielt deine Phantasie einfach zuviel mit dir, als das du das so sagen könntest. Es gibt Dinge, die hat man dir nie vorgegaukelt und trotz allem hast du sie im Kopf, trotz alldem kannst du sie dir echt lebhaft vorstellen und da frage ich dich, woher kommt das?

L0s'][' S0uL
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 245 Treffern Seiten (10): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Impressum Netiquette

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2007 WoltLab GmbH