the Hellboard
Zum Portal Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Portal » the Hellboard » Diskussionen » Geisteswissenschaften » Spieglein, Spieglein, ... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Spieglein, Spieglein, ...
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SonicX3 SonicX3 ist männlich
Wings of Chaos


images/avatars/avatar-1387.jpg

Dabei seit: 01.06.2002
Beiträge: 1.662

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.542.676
Nächster Level: 11.777.899

1.235.223 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Spieglein, Spieglein, ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

mittlerweile ist es für mich eine gewisse genugtuung sowie befriedigung menschen zu beobachten und zu sehen wie sie ihre netzte aus widerspruch und menschlicher(un)logik spinnen und sich darin verfangen ...

jeder mensch hat ein brett vor dem kopf, nur die entfernung ist immer eine andere ...

das trifft genauso auch auf mich zu, aber ich denke das ich eine abnormalität bin in der hinsicht das ich versuche es zu ändern ... zumindest wenn es ein aspekt ist den ich auch ändern möchte ...

was ich mittlerweile schon deprimierend finde ist wenn ich eine person länger kenne, egal welche und aus welchem personen oder glaubensbereich ... weißlichter genauso wie schwarzseher (entschuldigt meine wortwahl *g*), ob jetzt einem fixen glauben angehörig oder freigeist oder sonstwas ... man erkennt zunehmen wie sehr sie alle doch mensch sind ... was mich fast schon traurig stimmt ... vorallem unter den menschen wo ich eigentlich annehme, aufgrund ihrer eigenen beschreibung, das sie offen sind, und ein gewissen bewusstsein entwickelt haben ... naja, fehlanzeige ...

ich denke das unter den esoterikern so beliebte spiegelgesetzt wird auch gerne ignoriert ... nicht nur auf die weißlichter bezogen ... ich kann von mir wenigstens sagen das ich es bewusst ignoriere und im selben atemzug das ich meine fehler liebe und schätze ^^

ich will auf nichts bestimmtes hinaus, es ist mir nur mittlerweile ... aufgefallen ... wieviele menschen kennt man nicht, die alle die halbe welt verurteilen, wegen irgendwelchen eigenarten ... und wenn man genau diese personen betrachtet sieht man plötzlich das sie selbst nicht anders sind, wie sie es an allen andern verurteilen ... soweit so gut, ansich stört mich das nicht, is bei mir ja genauso ... nur die denkweise ist eine andere ... während dies bei ich sag einfach mal 99% der menschen unbewusst vonstatten geht so ist es mir bewusst das ich genauso wie in diesem fall das spiegelgesetzt ignoriere, nicht darauf achte, selbst deoch ziemlich arrogant bin und vieles anderes, nur ich mache es gerne ...
und hier das nächste das mir auffällt ... bei den menschen, die genauso sind, es bei allen verurteilen, es selbst leben ... es aber so wollen und sozusagen aus dem inneren heraus leben ... nicht weil sie es nicht anders wissen, wahrnehmen oder verstanden haben oder was auch immer ... sondern ganz bewusst ...

aber ich finde es bei den möchtegern esoterik großmeistern immer so niedlich ... wie sie sich selbst hinaufheben, über alle wolken, eingenommen von ihrem wissen und total blind, und wenn das geringste problem kommt wird alles über bord geworfen und alles was sie zuvor so schön vom wissen angeeignet haben ignorieren und alles was sie so sehr verurteilen plötzlichst selbst sind ... immer wieder ... erstaunend, niedlich, erschütternd ... wie auch immer ...

gilt zwar auch für den rest der menschheit, aber bei keiner "personengruppe" finde ich es so lustig ^^
und wo es mir gerade einfällt ... die esoterik verurteilt das verurteilen, denn es ist sozusagen schlecht und böse ... nunja ... irgendwie schafft es jedes "dogma" sich irgendwelche paradoxien zu stricken *g*



ok, und was soll das ganze hier? nichts weiter ... hatte im moment einfach nur lust das zu "papier" zu bringen, und vielleicht kann sich ja irgendjemand etwas davon abschauen oder es wird wieder etwas zum herumkritisieren oder sonstwas gefunden, kurz: gesprächsstoff großes Grinsen

na dann, froh ans posten Augenzwinkern

__________________
Klar bin ich verrückt, aber das heißt nicht,
dass ich falsch liege. Ich bin irre, aber nicht krank.
- [Werewolf Bridge, Robert Anton Wison]

28.12.2005 22:45 SonicX3 ist offline E-Mail an SonicX3 senden Homepage von SonicX3 Beiträge von SonicX3 suchen Nehmen Sie SonicX3 in Ihre Freundesliste auf
Sehtos Sehtos ist männlich
Human Nature


images/avatars/avatar-1362.jpg

Dabei seit: 22.08.2002
Beiträge: 3.167
Herkunft: Ruhrgebiet

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.831.647
Nächster Level: 22.308.442

2.476.795 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Spiegelgesetz?
(Entschuldigt das knappe Posting...)

__________________

Sic Luceat Lux

Mein Blog

28.12.2005 23:27 Sehtos ist offline Homepage von Sehtos Beiträge von Sehtos suchen Nehmen Sie Sehtos in Ihre Freundesliste auf
SonicX3 SonicX3 ist männlich
Wings of Chaos


images/avatars/avatar-1387.jpg

Dabei seit: 01.06.2002
Beiträge: 1.662

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.542.676
Nächster Level: 11.777.899

1.235.223 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ok, dann selbiges kurz und knapp erklärt ...
es ist sozusagen die annahme, der glaube, was auch immer, das sich alles in allem widerspiegelt, mikro im makrokosmos und umgekehrt, und vorallem, das alles was man außerhalb von sich wahrnimmt, sowie was einen an anderen personen so sehr stört, findet sich alles in einem selbst wieder, in irgendeiner form ...

__________________
Klar bin ich verrückt, aber das heißt nicht,
dass ich falsch liege. Ich bin irre, aber nicht krank.
- [Werewolf Bridge, Robert Anton Wison]

29.12.2005 09:18 SonicX3 ist offline E-Mail an SonicX3 senden Homepage von SonicX3 Beiträge von SonicX3 suchen Nehmen Sie SonicX3 in Ihre Freundesliste auf
Lord Braindead Lord Braindead ist männlich
Keine Jugendfreigabe gemäß §14 JuSchG


images/avatars/avatar-1572.jpg

Dabei seit: 30.06.2002
Beiträge: 4.736

Level: 56 [?]
Erfahrungspunkte: 29.904.734
Nächster Level: 30.430.899

526.165 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

durch den Text fühle ich mich durchaus angesprochen allerdings ist mir das recht egal, ich Lebe bewusst so weil es für mich die kurzweiligste Form des Seins darstellt und nicht weil es nun besonders intelligent ist

__________________

Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.
Das kleine Rote Buch - Mao Zedong

Ich bin ja auch nur irre in Kombination mit einem Ticken diabolischer Intelligenz. So eine Art Montgomery Burns auf Crack mit einem Gewaltproblem.
Avalon

29.12.2005 09:26 Lord Braindead ist offline E-Mail an Lord Braindead senden Beiträge von Lord Braindead suchen Nehmen Sie Lord Braindead in Ihre Freundesliste auf
RexPaimon RexPaimon ist männlich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1684.jpg

Dabei seit: 25.10.2004
Beiträge: 937

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.121.839
Nächster Level: 6.058.010

936.171 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahrscheinlich bin ich der Letzte, von dem Du eine Antwort willst. Darum schreibe ich sie auch *g*.
Du hast Recht, das Spiegelgesetz wirkt sich auf sehr viele Menschen aus. Das liegt auch an Idealen, denen man selbst nicht entsprechen kann. Nehmen wir einmal den enorm sozialdarwinistischen Satanisten, der alles "Schwache", "Kleine", und "Unschuldige" verabscheut. Manchmal findet man bei solchen Leuten einen ganzen Schlag voll Spielzeug, mit dem sie sich beschäftigen.
Es ist m.E. einfach nur ein Ausgleich, damit psychisches Gleichgewicht entstehen kann. Man kann Dinge, die Teil der eigenen Person sind, nicht hassen, das geht nach hinten los. Und es sind so viele Eigenschaften Teil der menschlichen Natur, dass es kaum möglich ist, irgendeine davon idiell (bzw.- um es ganz undeutsch zu sagen- idiotell) auszuklammern.
29.12.2005 10:13 RexPaimon ist offline E-Mail an RexPaimon senden Beiträge von RexPaimon suchen Nehmen Sie RexPaimon in Ihre Freundesliste auf
SonicX3 SonicX3 ist männlich
Wings of Chaos


images/avatars/avatar-1387.jpg

Dabei seit: 01.06.2002
Beiträge: 1.662

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.542.676
Nächster Level: 11.777.899

1.235.223 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

der ging nach hinten los rexi, denn deine antwort stört mich keineswegs großes Grinsen
naja, scherz beiseite, soviel ahnung von psychologie hab ich auch wieder nicht das ich sagen kann ob das mit dem inneren psychischen gleichgewiht zusammenhängt oder nicht, ok, ich hab generell nicht viel ahnung, spielt für mich aber auch keine rolle, wie dem auch sei ...
das ganze von vorne nach hinten, ok, es gibt nur einen teil den ich einfach nicht verstehe ...
ich meine jetzt etwas ganz einfach, nehmen wir einfach mal egozentrik her ... die extremste sorte ... sie verurteilen es an allen anderen ...

ok, den teil lasse ich mir noch einreden, aber das sie es mehr oder minder von anderen verlangen es einzuschänken, ohne auch nur im geringsten daran zu denken es an sich selbst zu ändern, oder überhaupt mal zu erkennen ...
in so einem punkt behaupte ich das die menschliche "intelligenz" nur ein gerücht ist ... kann sein das es nur unbewusst ein ausgleich ist, aber ich verstehe es ganz einfach nicht, es ist für mich nicht nachvollziehbar ... ebenso kann man es diesen menschen ganz genau sagen und schildern was da genau abläuft, ich habe dabei dann das gefühl ich rede gegen eine wand ...

vorallem da ja jeder von akzeptanz, tolleranz und so weiter spricht, das sind die widersprüche die ich so ... faszinierend finde ...

__________________
Klar bin ich verrückt, aber das heißt nicht,
dass ich falsch liege. Ich bin irre, aber nicht krank.
- [Werewolf Bridge, Robert Anton Wison]

29.12.2005 10:53 SonicX3 ist offline E-Mail an SonicX3 senden Homepage von SonicX3 Beiträge von SonicX3 suchen Nehmen Sie SonicX3 in Ihre Freundesliste auf
quigor
Hoffnungsloser Fall


images/avatars/avatar-812.gif

Dabei seit: 30.10.2005
Beiträge: 4.399
Herkunft: A

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 22.421.086
Nächster Level: 26.073.450

3.652.364 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@SonicX3,

was einen an anderen besonders stört, ist meistens etwas, das man an sich selbst nicht wirklich mag und daher oft einfach ignoriert / verleugnet / verdrängt, was auch immer.
Umso schöner und erbitterter kann man es dann an anderen bekämpfen, dort tut´s einem nämlich nicht selbst weh - das ist in Wirklichkeit durchaus logisch, findest Du nicht? Augenzwinkern


@RexPaimon,

solltest Du bei dem Sozialdarwinisten auf mich anspielen: Nein, ich habe mir meine Kinderspielzeuge nicht aufgehoben, weder die Autos noch die Teddybären! Gut, ich habe mir selbst ein paar Teddybärchen gekauft - aber nur ausgesucht schöne Exemplare.. und wenige.. hm. großes Grinsen

__________________
Homo est Deus
http://www.utrolibet.de

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von quigor: 29.12.2005 21:45.

29.12.2005 21:37 quigor ist offline Homepage von quigor Beiträge von quigor suchen Nehmen Sie quigor in Ihre Freundesliste auf
SonicX3 SonicX3 ist männlich
Wings of Chaos


images/avatars/avatar-1387.jpg

Dabei seit: 01.06.2002
Beiträge: 1.662

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 10.542.676
Nächster Level: 11.777.899

1.235.223 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

oh ja, uraltthread ausbuddeln und müll dazuschreiben ^^, muss einfach sein jetzt.

dieser text ist zum lesen/zerpflücken (des textes und des autors), freigegeben, aber soll keine diskussion werden, sondern meine meinungsdarstellung meinerseits, nicht das sich noch jemand genötigt fühlt eine analyse durchzuführen und die fehler aufzudecken, ok, ihr könnt es, freie entscheidung, aber ich sags wies von meiner seite her is.

spieglein, spieglein, ..., ja wiedermal, nur gehts mir momentan nicht darum mich selbst zu sehen, sondern generell um die thematik des erkennens.

es ist ein trauerspiel sondergleichen das man nur noch lustik finden kann, ein drama epischen ausmaßes und eine komödie zu gleich, denn außer es lächerlich zu finden fällt mir auch nichtmehr viel ein, aus mir heraus zumindest, als mensch gesprochen hätte ich jedoch hin und wieder lust die gene einiger aus dem genpool zu entfernen, was jedoch dazu führen würde das zu wenig genmaterial verbleiben würde damit diese spezies überlebt, ich sollte also meine eigenen "abnormen" gene entfernen ... ja, ich frage mich auch wieso ich es noch nicht getan habe ... oh, eigentlich weiß ich es doch, düfte an meinem glauben und meiner sicht von mir selbst liegen, die sache mit bestimmung und alles hat seinen grund, jap, und der teil macht mir eigentlich auch hier einen strich durch die rechnen da es für alles was in dieser welt geschieht einen grund gibt, egal wie entsätzlich, traurig, großartig, pervers oder wohltuend es ist. alleine der letzte satz würde reichen um mit 99% der menschen ein gefecht zu beginnen. "aber erzähl mir nicht das die die so geboren werden sich das so ausgesucht haben" (aus deiner sicht eh nicht, da du ja nicht an eine seele/einen lebensstrom glaubst) ... oh ja, die seele und wie wiedergeburt, es glauben ja nichtmal wenige daran, aber trotz dem glauben sie es nicht das man es sich doch bewusst aussucht, ja, alles von sich 1:1 aus was anderes übertragen und die seele dürfte auch nur etwas sein das nach dem sterben auf einmal woanders ist und immernoch "menschlich" jaja ... wir sind ja das höchste und nach dem ebenbild des "einen" (obwohls in früheren glaubensrichtungen doch sehr oft mehrere waren), ja, ich glaubs ja eh das die evolution mit uns aufhört und wir das höchste sind ... aber auch nur weil wir dafür sorgen das es weitergeht.

ja, klimagipfel, atm is die co2 bilanz dort ja nicht so rosig,das doppelte an co2 wie geplant, naja, wie wärs mit gemütlichen bahn und schiffsfahrten anstatt jets und privatlimousinen (oder wie man diese scheiße schreibt), achso, nein, dafür gibts ja sicher wieder irgendeinen grund, schlechtes verkehrsnetz oder kriminalität oder so ...

die spritpreise sind momentan ja auch ziemlich saftig bei uns, und da fällt mir als erstes doch der biospirt an, sehr umweltfreundlich, man sollte alle autos darauf umstellen!!!, ja, ich meine, das bisschen wald das für den raps da im regenwald abgeholzt wird is ja nicht der rede wert und fällt ja auch nicht in die co2 billanz durch die betriebene brandrodung. ich glaube das zeug ist sogar mießer als erdöl vom co2 ausstoß. aber hauptsache es ist DIE innovation, genauso wie tierfutter, ich würde mal wissen wieviel netto-co2 ein (1) schwein produziert in seinem leben, bei all dem regenwaldsoja das es fressen muss, ok, die hälfte vom futter besteht ja aus "recyclten" "fleischprodukten" ich muss mir das wort tier mal echt abgewöhnen, soetwas würde ja ein lebewesen implizieren, wie wärs mit fleischeinheit? hmm, das wirkt ja beinahe so als würde das zeug auf bäumen wachen ... ja, schön wärs, dann müssten die den umweg über das tier, oh, entschuldigung, fleischeinheit/fleischresource/baldiges fleischprodukt, nichtmehr machen ..., naja, man tut ja alles damit sich der kunde wohlfühlt in seinem reinen gewissen. ebenso die versuche mit den fleischeinheiten, wieviele gegner gibt es noch gleich? (ich meine "tierversuche"), naja, aber wer von diesen gegner welche diese tierversuchstatsache doch als OH SOOO WAS SCHLIMMES ansehen? ok, und wer von diesen pseudo-ich-liebe-diese-umwelt hat ausgehört kosmetika und medikamente zu kaufen?, oh, entschuldigung! wir wollen ja unseren lebensstandard nicht für fleischeinheiten aufgeben, oder?, also findet doch alternativen!, wie war das? gesetzliche regelungen? also in der kosmetik würde es nur intelligenteren menschen bedürfen welche das zeug nicht fressen, wie bitte?, sorry, die menschen sind ja intelligent, gut, dann wird das ja eh bald aufhören. bei den medikamten is es schon kniffliger, wer möchte etwas schlucken wo man sich nicht sicher ist ob es einem nicht die schleimhäute wegätzt, jeder? cool, na dann ... öhm ... es gibt noch immer tierversuche?
ebenso das gefährliche chlor, ausstieg aus der chlorchemie und überhaupt alles umweltschädigendes weglassen, naja, dann tschau handy und computer und auto und wohnung und möbel und kleidung und auch alles andere wo kunststoffe dabei sind, wahrscheinlich gehen mangels HCl dann auch ein paar wenige andere wirtschaftszweige drauf. aber wen kümmerts, das böse chlor ist dann ja weg.
aber chlor geht uns im bezug auf treibhauseffekt ja nichts an zum glück, nur co2, methan, so4 und paar andere, naja, es ned allzuviel, doch? oh ... naja, dann machen wir das ganze mal weg und was bleibt uns? der erfrierungstod, entweder durch den yellowstone nationalpark oder durch global dimming, schon gehört? der neue renner aus dem süden und die kraft die verhindert hat das wir bereits jetzt alle verdampft sind. es bewirt ledigleich das weltweit ca 10% weniger wasser verdampfen als vor 50 jahren oder so, was unter anderem für die ein oder andere trockenzone zuständig war und ist, ok, treibhauseffekt weg und ... naja, kleines problem, aber die niederschläge wird man auch sicher irgendwie künstlich hinbekommen, wolkenbeimpfung aber scheinbar nicht, zu wenig effektiv scheinbar ... hmm ...

naja, ich könnte noch weiter hin und her meckern wie es auch jeder andere mensch tut, aber atm is die luft raus und das wollte ich ... und ich weiß das das hier nichts ändert, es musste nur einfach mal raus, denn als einzelner kann man ja nichts ändern, also scheiß drauf, ich nehm weiter meine medikamente und kosmetika, fahre kurzstrecken mit dem auto und lasse ständig das licht brennen, es tun ja auch alle anderen, also wieso sollte ich es ändern? meinen lebensstandard aufgeben? vergiss es.

wo wir wieder am anfang wären, es gibt für alles einen grund, und irgendwo sehe/führe ich auch den grund bei alle dem, aber ich wage es noch nicht darüber zu schreiben, weil spätestens dann werde ich gehängt, was zu meinem persönlichen "problem" führt, das ich es irgendwie nicht akzeptieren kann, auch wenn ich weiß das es so "richtig" ist wie es ist, wie alles ist ... aber es tut so weh ..., wenn ich den schmerz annehmen könnte, aus ihm wächst immer aufs neue mein hass und meine verachtung für diese ach so hochzivilisierte menschheit ...

und ja, ich gehör verdammtnochmal dazu ... was ja das schlimmste daran ist

---
schreibpause
---

wieso ... wieso verdammt nochmal ...
wieso wir von etwas geredet und nichts getan? denken sie wirklich das es jemand anderes mache? hat es je ein anderer gemacht?
wieso regt sich jemand der arrogant ist über die arroganz eines anderen auf und stempelt sie als schlecht ab, während es bei ihm selbst völlig ok ist, natürlich auf jeden beliebigen charakterzug anzuwenden ...
und es scheint so ... je mehr von etwas geredet wird desto weniger ist es in denen selbst welche reden vertreten ...
ständig werden dinge getan die sie einfach nicht wollen ...
niemand will krieg, und so viele werden geführt, wieviele mögen keinen streit, und streiten ständig? man ist gegen etwas, nach dem was gesprochen wird, und gleichzeitig unterstützt man es mit seiner handlung ... tierversuche und kosmetika/medikamente, christen und nächstenliebe und geboten und leben genau in die andere richtung, töten, missionieren, selbstbelügen ... es scheinen die meisten kirchen nur als zweck zu haben das leben, die individualität, das freie denken, die freiheit zu auszurotten
so wie auch die staatsformen und die wissenschaft ... und auch die moderne esoterik ... alles definieren, es ist so, oder es ist so, aber etwas zuordnen, alles fein in schubladen und ordner, unbeweglich starr, darin ist keine bewegung, kein leben ... mal abgesehen davon das genug gelogen und geschwindelt wird, es wird behauptet man weiß es heute besser als früher ... in wissenschaft und geschichte ... und beide liegen daneben, wie war das mit der erde als mittelpunkt des universums? (so einen sonnenstich haben wir? das wir DAS ernsthaft glaubten? und bei einigen kommt es mir noch immer so vor), oder die erde als scheibe? und es WAREN wissenschaftliche wahrheiten, so wie wir heute unsere wahrheiten haben die WAHR sind, auf jeden fall ... ich will nicht wissen wo wir noch falsch liegen ... und wieviele kriege gab es? wieviele völker wurden vernichtet, wieviele menschen, in welchen namen und sie tun es immer wieder und lernen nicht daraus, hallo österreich? wie war das mit immerwährender neutralität und jetzt unseren ständigen auslandseinsätzen wo wir uns überall einmischen? ich dachte neutralität bedeutet eben diese nichteinmischung ...
was soll das ganze, kann mir das mal jemand verraten? ICH VERSTEHE ES NICHT! ich verstehe es einfach nicht und auch die meisten anderen scheinbar nicht. wieso? ihr behauptet doch euch entwickeln zu wollen, zu "wachsen"? zu lernen ... dann zeigt es doch ... ich dachte etwas zu wollen bedeutet handlungen zu setzten um es zu erreichen/bekommen, und nicht nichts zu tun oder das gegenteil, aber genau das wird ständig getan, von allen ... also was soll das bitte? liege einfach nur ich falsch? aber wieso sollte es falsch sein davon auszugehen das etwas das bedeutet was gesagt und definiert wird von allen? oder muss ich wenn ich sage "ich will schwarze haare" sie blau färben?
und warum ist es so schwer etwas zu akteptieren das anders ist als man es haben möchte, wieso wird sovieles verteufelt ohne zu wissen warum, alles bewertet ... wieder alles in schubladen, das is gut, das ist scheiße ... wieso kann man nichts lassen wie es ist, wieso mischt sich jeder immer überall ein? ja, freie entscheidung, aber warum verdammt? wieso muss ich etwas mögen oder hassen, wieso muss ich eine meinung haben?, weil jeder es hat? weil es so ist, weil es sich so gehört? wie diese ganze verdammte restliche moral und ethik? etwas von menschen erschaffenes? ja, wir definieren es, denn von sich aus sind alle dinge nur, das was ihre bestimmung ist, nicht gut, nicht schlecht, sie sind... wieso wird einem keine freiheit zugestanden, ständig ich muss ich muss ich muss, ich muss kinderschänder hassen sonst das und jenes, ich muss mich beugen, aber sonst bin ich frei ... genau, ich bin "frei" aaaber ... und dann hunderttausend bedingungen meiner freiheit, ziemlich eingeschränkt dieses "frei" wagt es außer mir überhaupt jemand über diese grenzen zu gehen? und nichtnur die wo schon viele drübergegangen sind ... wo es einfach ist ... ja, einfach ... wir bekommen alle möglichen wahrheiten zugelegt, wieso sollten wir da nicht zuschlagen, und wenn wir sie schon haben, können wir sie auch so weitergeben an die nächste generation, ... tolles system ... und so schön selbsterhaltend und selbstregulierend ... ja, diese machinerie läuft wie geschmiert ... mit geld ... geschmiert ... ja ...

tut überhaupt jemand etwas das er wirklich selbst will? das von innen heraus das passendste ist, womit man sich identifizieren kann? wieviele menschen sind wirklich sie selbst? ich denke niemand ... weil ich selbst meine masken nicht komplett ablegen kann ohne das es nichtmehr unvereinbar mit dieser welt wird ... ich denke das ist der punkt der mich wirklich traurig macht ... das ich in dieser welt einfach nicht ich selbst sein kann ... und plötzlich sehe ich wieder wie ich dahänge und was meine sorgen sind, aber ich tue wenigstens nicht ganz nichts ... ich teste meine grenzen aus, bis wohin ich gehen kann, und ich versuche so sehr wie ich zu sein wie es nur geht und das immer mehr, und ich bleibe nichtmhr liegen ich habe mich für meinen weg entschieden, und auch wenn der sehr einsam ist, ich ziehe ihn durch ... denn das fühlt sich aus meinem inneren heraus einfach nur nach mir an, einfach passend einfach "richtig", einfach nur ich selbst zu sein, nur zu sein ... und dieses leben einfach zu leben ... mit allem was daherkommt, so sehr es geht ...

__________________
Klar bin ich verrückt, aber das heißt nicht,
dass ich falsch liege. Ich bin irre, aber nicht krank.
- [Werewolf Bridge, Robert Anton Wison]

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von SonicX3: 08.12.2007 19:17.

08.12.2007 18:44 SonicX3 ist offline E-Mail an SonicX3 senden Homepage von SonicX3 Beiträge von SonicX3 suchen Nehmen Sie SonicX3 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema bewerten: 

nicht lesenswert nicht lesenswert 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10
 lesenswert lesenswert

Portal » the Hellboard » Diskussionen » Geisteswissenschaften » Spieglein, Spieglein, ...

Impressum Netiquette

Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2007 WoltLab GmbH